Seitenübersicht

Durchsuchen

 

 


Information

 

 

 

===============================

   

===============================

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Traurige Bestätigung:

Von 20 gefällten Bäumen
waren 17 gesund.


Am Querschnitt erkennt man keine Holzverfärbungen
(ausgehend von Wurzelhalsnekrosen),
die auf das Eschentriebsterben im Bereich des Stammfußes
hindeuten würden.
Der "Braunkern" in der Mitte hat nichts mit der Krankheit zu tun,
sondern ist abiotischen Ursprungs und tritt
an vielen älteren Eschen auf.
Die Eschen hätten möglicherweise noch lange leben können.

 

Thematik

Eschensterben

Fachinformationen:

 

Kardinalpunkte der Problematik

„Eschentriebsterben“,

in Hinblick auf die

Allee in Aigen-Schlägl

von DI Stephan Zanzerl ,
Absolvent der Universität für Bodenkultur,
Studium Forst- und Holzwirtschaft

 

 

Das Eschentriebsterben
an Stadt- und Straßenbäumen
– eine Situationsbeschreibung aus Dänemark

 

AMT DER STEIERMÄRKISCHEN LANDESREGIERUNG
Aufruf zum Schutz gesunder Eschen

 

Erhebungen zum Eschentriebsterben in
Eschen-Samenplantagen
und an Eschen-Einzelbaumabsaaten

 

Forstschutz: ESCHENTRIEBSTERBEN
WISSENSSTAND UND STRATEGIEN
ZUR ERHALTUNG DER ESCHE

Priv.-Doz. DI Dr. Thomas Kirisits1, DI Christian Freinschlag2,

Ing. Andreas Pfister3 und DI DI Gregor M. Unger4

1Universität für Bodenkultur Wien (BOKU), 2Bezirksforstinspektion

Bregenz, 3Landesforstdirektion Steiermark, 4Bundesforschungszentrum

für Wald (BFW)

 

Land Salzburg
Eschen(trieb)sterben
und Verkehrssicherheit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dienstleistungsscheck

für AsylwerberInnen

Links, Information auf Arabisch,
Dari und Deutsch
hier...
Je nach Tätigkeit gelten Mindestlöhne:
 Zur Tabelle für Mindeststundenlöhne 2017 ...  

 

---------------------------------------------

 

ECAR-SHARING

in Aigen-Schlägl

GLAS ist dabei!


---------------------------------------------

 

 

Gemeindefinanzen Online;

Hier kannst du den Haushalt

jeder Gemeinde von Österreich

einsehen.


 

Notiz am Rande

Thomas Eckl von GLAS
besucht mit der Grünen Bildungswerkstatt in Straßburg
die grüne Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments Ulrike Lunacek
und
Michel Raimon, EP-Abgeortneter der Grünen,
im Europäischen Parlament.